+++ STURZFREI AUF PLATZ 6 +++

Am 23. September ging es zum MC Schwedt, wo bereits der 7. Lauf der Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg stattfand. Nach meinem Crash in Ludwigslust ging es mir nicht so gut. Knapp eine Woche lang haben wir gekühlt und gecremt, bis meine Blessuren halbwegs verheilt waren.
Die Strecke in Schwedt gefällt mir sehr gut und ich habe mich richtig darauf gefreut. Mit 30 Piloten war auch wieder ein gut besetztes Fahrerfeld am Start. Im Zeittraining kam ich auf einen soliden 9. Platz, alles lag eng beieinander. Der Start in den ersten Wertungslauf klappte super und ich bog als Fünfte um die erste Kurve. Lange Zeit konnte ich diesen Platz halten, doch zum Ende hin gingen noch zwei Fahrer an mir vorbei, sodass ich auf einem guten 8. Platz ins Ziel kam. Der zweite Start klappte auch sehr gut, ich kam wieder als Fünfte aus der ersten Kurve. Über die Hälfte des Rennens hielt ich mich auf dieser Position, aber dann ließ doch etwas die Kraft nach. Ich kam auf Rang 6 ins Ziel und landete somit auch in der Tageswertung auf dem 6. Platz. Ich freute mich riesig, ein flüssiges und vor allem sturzfreies Rennen absolviert zu haben. Prima, dass endlich mal alles geklappt hat. Somit konnte ich wertvolle Punkte für die Meisterschaft sammeln.
Großes Dankeschön an meine Teams MiniX und Stielergruppe.MX Johannes-Bikes Suzuki!
Am 3. Oktober geht es nach Bernau zur 8. Runde der Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg.
Bleibt also dran, da kommt noch was ...

Bis bald, eure Lexi #25 # 517

+++ PECH AM TABLE IN LUDWIGSLUST +++

Am 16. September reisten wir ins schöne Mecklenburg-Vorpommern. Hier fand beim MC Ludwigslust der 6. Lauf zur Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg statt. Die Strecke war super vorbereitet und technisch anspruchsvoll. Als Highlight gab es einen Livestream auf FB und man konnte alle Rennen quasi hautnah im Internet verfolgen. Eine Supersache! Mit Platz 6 im Zeittraining war ich sehr zufrieden. 28 Fahrer waren am Start der Wertungsläufe und ich hochmotiviert vorn dabei. Der Start zum ersten Lauf klappte gut, ich war unter den TOP TEN. Eine Runde vor Schluss lag ich auf Platz 7 und dachte mir so, da geht noch was, als wieder mal das Pech zuschlug. Beim Sprung über einen Table lag da plötzlich ein gestürzter Fahrer und ich hatte keine Möglichkeit, auszuweichen. Also landete ich äußerst unsanft, musste das Rennen abbrechen und mal wieder ins Krankenhaus. Zum Glück war nichts gebrochen, "nur" starke Prellungen und Stauchungen. Am Abend konnte ich das Krankenhaus wieder verlassen und die Heimreise antreten. Mich hat es sehr geärgert, dass durch fehlende Anzeige des Streckenpostens so etwas passieren konnte.
Gute Besserung an meinen Crash-Bro! Ist leider echt mies gelaufen.

Bis bald, eure Lexi #25 # 517

+++ FINALE DER 65er DMSJ +++

Der Sommer ist vorbei, die Saison nähert sich bereits dem Ende. Und so starteten wir am 8. September zum Finale der Deutschen Meisterschaft 65 DMSJ. Die knapp 700 Kilometer bis zum MSC Hennweiler e.V. im schönen Rheinland-Pfalz waren kein Pappenstiel, aber ich freute mich auf die Naturstrecke mit steilen Auf- und Abfahrten.
Trotzdem der Track mit zahlreichen Steinen übersäht war, kam ich gut mit der Strecke klar und belegte Platz 14 im Zeittraining. Nach einem durchwachsenen ersten Start konnte ich mich schnell auf Platz 11 vorschieben, den ich leider nicht bis zum Schluss halten konnte. Ich kam auf Platz 13 ins Ziel, was in Anbetracht des starken Fahrerfeldes durchaus akzeptabel war. Im zweiten Lauf lag ich ebenfalls im Mittelfeld, allerdings musste nicht nur ich die Geschwindigkeit rausnehmen, da die Strecke leider völlig überwässert und somit sehr rutschig war. Am Ende konnte ich mich jedoch ganz ordentlich behaupten und kam auf Platz 11 ins Ziel. Mit Tagesgesamtplatz 12 verabschiedete ich mich vom letzten Lauf der 65er Deutschen Meisterschaft 2018. In der finalen Wertung bin ich auf Platz 16 gelandet. Für mein Ziel, die TOP TEN zu erreichen, fehlten mir entscheidende Punkte, da ich verletzungsbedingt den ersten Lauf nicht fahren konnte und in Wilnsdorf im zweiten Lauf mit technischen Problemen zu kämpfen hatte. Schade! ABER für mich war wichtig zu sehen, dass es in den letzten Rennen der Meisterschaft stetig nach vorn ging, und das ist letztlich doch ein positiver Trend, den ich im nächsten Jahr fortsetzen möchte.
Jetzt stehen noch die letzten vier Läufe zur Landesmeisterschaft auf unserem Plan, am 16. September starte ich in Ludwigslust.
Großes Dankeschön an meine neuen Teams MiniX und STIELERGRUPPE.MX Johannes Bikes Suzuki für die tolle Unterstützung!

Bis bald, eure # 25 #517 Lexi

+++ LM SACHSEN-ANHALT IN TEUTSCHENTHAL +++

Direkt nach der 3. Runde zur LVMX in Hainichen ging es weiter nach Teutschenthal, wo am 26. August das Rennen zur Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt auf dem Plan stand. Darauf habe ich mich schon echt lange gefreut, da es bis jetzt nie geklappt hat, dort mal zu fahren. Sonst war ich ja in Teutschenthal nur als Zuschauer bei der WM, aber jetzt selber dort zu fahren, hat mich sehr motiviert.
Mit 30 Fahren war auch mal die Landesmeisterschaft in Sachsen-Anhalt sehr gut besucht, was mich natürlich freute. Außerdem war ich entspannt, denn für mich ging es um nichts, da wir wegen diverser Terminüberschneidungen bis jetzt nur einen Lauf mitfahren konnten und ich somit nicht in der Wertung bin.
Im Freien Training kam ich sehr gut mit der anspruchsvollen Strecke zurecht und belegte Platz 5. Im Zeittraining konnte ich mir einen guten 6. Platz sichern, was auf die Wertungsläufe hoffen ließ. Der erste Start klappte leider wieder mal nicht so gut, doch ich kämpfte mich bis auf Platz 9 nach vorn, womit ich durchaus zufrieden war. Der zweite Start klappte endlich optimal und ich bog als Zweite um die erste Kurve – knapp am Holeshot vorbei. Ich kann also doch noch starten! Fast hatte ich nicht mehr daran geglaubt. 😀 So, nun hieß es, den richtigen Rhythmus zu finden und durchzuziehen, was mir auch sehr gut gelang. Ich fuhr das komplette Rennen sturzfrei und mit einer guten Zeit, sodass ich auf Platz 6 ins Ziel kam. Gesamtplatz 6 und mein erstes Podium mit Platz 3 in der Wertung der Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt. Juhu! Die Freude war groß bei uns nach dem vielen Pech in diesem Jahr. Und was mich besonders gefreut hat, war die Tatsache, dass es in Teutschenthal passierte, wo ich ja schon immer mal fahren wollte.
Somit konnte ich mich mit einem gelungenen Einstand auf dem Podium bei meinen neuen Teams bedanken. Seht ihr, ich werde euch nicht enttäuschen!
Danke an das MiniX-Team und das Team Stielergruppe.MX Johannes Bike Suzuki.
In zwei Wochen geht es dann zum Finale der Deutschen Meisterschaft zum MSC Hennweiler. Natürlich werde ich euch berichten. Bleibt also dran und drückt mir weiterhin so lieb die Däumchen. Bis bald ...

eure # 25 # 517 Lexi

+++ START IN DIE 2. SAISONHÄLFTE IN HAINICHEN +++

Hochmotiviert ging es am 25. August zum MSV Hainichen in die 3. Runde der LVMX-Serie.
Die Strecke war mir aus dem letzten Jahr in bester Erinnerung, also freute ich mich drauf.
Mit 37 Startern war das Fahrerfeld sehr gut vertreten. Im Zeittraining waren leider vierzehn Fahrer schneller als ich, womit ich nicht ganz zufrieden war, aber alle lagen dicht beieinander und das ließ hoffen. Der erste Start klappte nicht optimal und ich fand mich im Mittelfeld wieder. Doch ich kämpfte mich schnell auf Platz 12 vor und war schon am Elftplatzierten dran, bis ich plötzlich merkte, dass ich mir einen Plattfuß an meinem Hinterrad eingefahren habe und aufgeben musste. Alles lief so gut und dann das!
Mit neuen Reifen und frischen Kräften ging es in den zweiten Lauf und ich hoffte, dass diesmal alles klappte. Doch der Start ging leider in die Hose und somit musste ich mich wieder von hinten nach vorne kämpfen. Und ich schaffte es! Am Ende kam ich auf Platz 15 ins Ziel, damit konnte ich schon besser leben. Am Ende des Tages stand der Gesamtplatz 20 auf meinem Konto, was nicht ganz das war, was ich mir vorgenommen hatte.
Aber hey, so ist halt Racing! Und ich kann euch schon verraten, in Teutschenthal lief es einen Tag später bedeutend besser ...

Eure #25 #517 Lexi

[gallery ID=51]

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz